Zurück zur Übersicht

Wurzelbehandlungen – Natürliche Zähne lange erhalten

Die eigenen Zähne sind immer besser als ein Fremdkörper, deswegen sind wir in der konservierenden Zahnheilkunde bestrebt, sie so lange wie möglich zu erhalten. Wenn der Zahnnerv sich entzündet oder sogar bereits abgestorben ist, dann hilft aber leider oft nur noch eine Wurzelbehandlung, um den Zahn wieder ruhig zu stellen und einen Zahnverlust zu vermeiden. Dies kann der Fall sein, wenn Karies tief in den Zahn eingedrungen ist, aber auch bei Unfällen und Rissen durch Zähneknirschen. Undichte Füllungen können ebenfalls Bakterien ins Innere des Zahns vordringen lassen. Für den Patienten können die Auswirkungen unterschiedlich sein. Während manche starke Schmerzen empfinden, bemerken andere die Entzündung selbst nicht einmal. Nur die Kontrolle beim Zahnarzt kann diesbezüglich für Sicherheit sorgen.

Was passiert bei einer Wurzelbehandlung?

Bei der Wurzelbehandlung entfernt der Zahnarzt das komplette weiche Zahnmark im Inneren des Zahns. Danach desinfiziert er möglichst genau alle gröberen und feinen Kanäle im Zahninneren, um alle Bakterien abzutöten. Es ist wichtig, dass das komplette lebende Gewebe entfernt wird, ansonsten kann es zu neuen Entzündungen kommen. Das Innere wird im Anschluss wieder gefüllt und dicht verschlossen. Der verbleibende Zahn wird meist überkront und sieht dann wieder wie ein natürlicher Zahn aus und fühlt sich auch so an. In weiterer Folge fühlt der Patient keine Schmerzen mehr an diesem Zahn, da dieser kein Nervengewebe mehr enthält. 

Ist eine Wurzelbehandlung schmerzvoll?

Vor einer Wurzelbehandlung müssen Sie keine Angst haben. Es handelt sich um einen Standardeingriff, der während der Behandlung nicht mehr Schmerzen verursacht als andere Behandlungen beim Zahnarzt. Hierfür wird eine lokale Betäubung eingesetzt. Sie spüren bei der Behandlung nur Druck, aber keinen Schmerz. 

Wie sicher ist eine Wurzelbehandlung?

Die Wurzelbehandlung ist eine lange erprobte Behandlung. Etwa 90% verlaufen erfolgreich und sorgen dafür, dass die Zähne noch jahrelang oder oft jahrzehntelang erhalten bleiben können. Wie gut die einzelnen Kanäle gereinigt werden können, ist von der Genauigkeit, dem Einsatz von Instrumenten wie dem Operationsmikroskop und von der individuellen Form der Dentinkanälchen abhängig. Manche Zähne lassen sich leicht wurzelbehandeln, andere nur sehr schwer.

Was muss man nach einer Wurzelbehandlung beachten?

Nach der Behandlung sollten Sie so lange nichts essen, bis die Betäubung abgeklungen ist, da es ansonsten zu Verletzungen kommen kann. In den ersten Tagen können leichte Schmerzen auftreten, welche Sie z.B. mit Ibuprofen lindern können. Von Schmerzmitteln, wie Aspirin, welches die Gerinnung des Blutes beeinflusst, sollten sie absehen, um die Wundheilung nicht zu stören. Schonen Sie sich in den ersten Tagen und ernähren Sie sich gesund, um den Körper bei der Heilung zu unterstützen. Nach ein paar Tagen sollten die Schmerzen verschwinden. Wenn dies nicht der Fall ist, dann melden Sie sich umgehend für einen neuen Termin.

Was passiert, wenn die Wurzelbehandlung fehlschlägt?

Je nach individuellen Gegebenheiten kann es sehr schwer sein, alle feinen Kanäle im Zahn zu entdecken und komplett zu reinigen. Verbleibende Gewebereste können neue Entzündungen verursachen und auch dazu führen, dass der Zahn sich später verfärbt. In solchen Fällen kann eine Revision helfen. Auch eine Wurzelspitzenresektion, bei der die Entzündung an der Wurzel von außen entfernt wird, kann versucht werden. Manchmal hilft aber leider nur die Entfernung des Zahns, um die Entzündung dauerhaft zu stoppen. Weder die körpereigene Immunabwehr noch Antibiotika können an der Wurzelspitze etwas ausrichten. Nur eine Öffnung und Reinigung der Region kann chronische Entzündungen bekämpfen.

Im Bodensee Implantat Zentrum machen wir alles, um Ihre Zähne lange zu erhalten. Wir sagen Ihnen aber auch ehrlich, wenn dies nicht mehr möglich ist. In diesem Fall sind Sie an der besten Adresse für moderne Zahnimplantate, welche oft sogar direkt bei der Extraktion eines Zahns gesetzt werden können.